Hintergrundbild UnSer (?) Amerika

Tendenzen bis heute

Trotz der Aktivitäten der homosexuellen Bürgerrechtsbewegung in den 1970er und 1980er Jahren, gab es nur in einigen US-Bundesstaaten Antidiskriminierungsgesetze.

Die Rechte von Homosexuellen waren in den letzten Jahren auch immer wieder Thema bei Wahlkämpfen sowohl im Parlament als auch in den Bundesstaaten. Unter US-Präsident Barack Obama wurde die Regelung Don't ask, don't tell, die Homosexuelle bei den Streitkräften zum Schweigen gezwungen hatte, aufgehoben.

Im Jahr 2015 stellten die Richte des Supreme Court das landesweite Recht auf gleichgeschlechtliche Eheschließung fest. Bis zum diesem Zeitpunkt bestanden Verbote in 14 US-Bundesstaaten. Mit diesem Urteil, welches am 26. Juni 2015 beschlossen wurde, garantiert die US-Verfassung das gleichgeschlechtliche Paare landesweit heiraten dürfen.

Der im Jahr 2015 amtierende US-Präsident Barack Obama twitterte unter dem Hashtag #LoveWins: "Schwule und lesbische Paare haben nun das Recht, zu heiraten, wie alle andere auch" und bezeichnete das Urteil als großen Schritt auf dem Weg zur Gleichberechtigung von Homosexuellen.

Auch in Europa geht es nach den Bewegungen in den 1970er und 1980er Jahren, die sich vor allem gegen die noch weitverbreitete Diskriminierung richteten, heute vermehrt um die Anpassung an bürgerliche Normen und Rechte.